FANDOM


Das Historische Straßenbahndepot St. Peter wurde am 16. Mai 1985 vom Verein Freunde der Nürnberg-Fürther Straßenbahn in Zusammenarbeit mit der VAG Nürnberg im alten Straßenbahnbetriebshof St. Peter eröffnet.

Das Historische Straßenbahndepot Bearbeiten

Ziel der Einrichtung ist die Präsentation der bewegten Geschichte der ehemaligen Nürnberg-Fürther Straßenbahn mittels Originalfahrzeugen, technischen Gegenständen und anderen Exponaten.

Die meisten der ausgestellten Wagen, mit denen die Geschichte der Straßenbahn in Nürnberg fast lückenlos dargestellt werden kann, sind betriebsfähig. Besonders die im typischen grün-elfenbein lackierten "Jugendstilwagen" aus der Zeit der Jahrhundertwende gelten als eine der schönsten Straßenbahnwagen der Welt. Ferner werden diverse technische Gegenstände, Dokumente und zwei Modellstraßenbahnanlagen präsentiert. In einem umgebauten Straßenbahnbeiwagen aus den 1950er Jahren lädt das Straßaboh-Café zum Verweilen ein. Der Museumsshop des Vereins bietet den Straßenbahn-Interessierten zahlreiche Artikel zu ihrem Hobby. Hier erhält man auch die Fachzeitschrift des Vereins, "Die Straßaboh", die sich dreimal jährlich in viel beachteten Artikeln und reich bebildert dem Thema öffentlicher Verkehr in Nürnberg, im In- und Ausland widmet.

Die Straßenbahn- und Busrundfahrten Bearbeiten

Mit den historischen Museumstraßenbahn|Straßenbahnfahrzeugen werden an den Öffnungstagen im Stundentakt Rundfahrten mit der "Burgring"-Linie 15 um die malerische Nürnberger Altstadt durchgeführt. Eine Rundfahrt dauert etwa 50 Minuten und führt den Fahrgast einmal komplett um das Stadtzentrum der Noris. Hierbei erläutert ein Schaffner des Vereins pointen- und kenntnisreich Geschichte und Gegenwart der Frankenmetropole. Weitere Oldtimerfahrten werden zu besonderen Anlässen durchgeführt, so z.B. zum Volksfest im Frühjahr und Herbst. Auch fünf Museumsomnibusse stehen hierzu zur Verfügung. So werden inzwischen an jedem Öffnungswochenende Themenfahrten mit dem historischen Omnibus zu verschiedenen Zielen im Stadtgebiet durchgeführt, im Advent gibt es die Glühweinfahrten mit der Straßenbahn.

Der Trägerverein Bearbeiten

Die Freunde der Nürnberg-Fürther Straßenbahn e.V. sind ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Nürnberg, der sich der Sammlung und Pflege historischer Straßenbahnen widmet .

Der Verein wurde am 12. März 1976 gegründet. Vereinsgründer war Wolfgang Würth, ein Bus- und Straßenbahnfahrer bei der VAG Nürnberg, späterer Träger des Bundesverdienstkreuzes. 1979 bezog der Verein den ehemaligen Schulungsraum des 1974 geschlossenen Straßenbahnwerks St.Peter, wo später auch das Museum entstand.

Ziele des Vereins sind laut Satzung der Erhalt und die Restaurierung historischer Nürnberger und Fürther Verkehrsmittel, deren Dokumentierung in einem Archiv, ihre Präsentation im vereinseigenen Straßenbahnmuseum sowie die Durchführung von Rundfahrten mit historischen Fahrzeugen des ÖPNV. Der Verein besitzt außerdem Modell(straßen-)bahnanlagen in den Maßstäben 1:22,5 sowie HO 1:87, die ebenfalls Teil des Museums sind.

Seit 1997 existiert ein Kooperationsvertrag zwischen dem Verein und der VAG Nürnberg über Betrieb und Nutzung des Historischen Straßenbahndepots St. Peter sowie über den Arbeitseinsatz von Vereinsmitgliedern. Dies wurde möglich da der Verkehrsbetrieb den hohen Nutzen des Museums für seine Öffentlichkeitsarbeit erkannt hat und auf diese Weise der Bevölkerung und den Fahrgästen seine historischen Wurzeln präsentieren möchte.

Im Vereinsbesitz befindet sich neben zahlreichen historischen Straßenbahnen auch der erste erdgasbetriebene Omnibus Deutschlands.

Anschrift Bearbeiten

Freunde der Nürnberg-Fürther Straßenbahn e.V.</br> Geschäftsstelle und Historisches Straßenbahndepot St. Peter</br> Schloßstraße 1</br> 90478 Nürnberg

Anfahrt Bearbeiten

Zu erreichen mit der Straßenbahnlinie 6 und der Buslinie 36, Haltestelle Peterskirche


Öffnungszeiten Bearbeiten

Das Historische Straßenbahndepot ist an jedem ersten Wochende im Monat von 10-17.30 Uhr geöffnet, zusätzlich noch an jedem der vier Adventswochenenden. Im Januar bleibt es geschlossen.

Weblinks Bearbeiten



Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Historisches Straßenbahndepot Nürnberg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.